#SundayBliss: Eine zarte Königin

Wusstest Du, dass sich die Stimmung eines Bienenvolkes immer am Gemüt seiner Königin orientiert? Ein kleiner Exkurs in die Welt der fleißigen Honig-Sammlerinnen …

Diese Woche habe ich ein wundervolles Glas Honig geschenkt bekommen. Lindenblütenhonig – vom Imker. Mit Liebe gesammelt und abgefüllt sozusagen. Bei der Gelegenheit habe ich auch etwas sehr Spannendes über Bienen erfahren, was ich noch nicht wusste. Obwohl ich zugeben muss, besonders viel weiß ich über unsere summenden Freunde auf Wald und Wiese wahrscheinlich auch gar nicht.

Viele Bienenvölker sind wohl ganz ruhig, gehen fleißig ihrer Arbeit nach und kümmern sich nicht viel um ihren Imker oder andere Helfer, die zum Beispiel volle Waben abtransportieren. Manchmal aber kann es passieren, dass ein Bienenvolk sehr aggressiv ist. Dies erschwert natürlich das Pflegen und Hegen und in dem Sinne „natürlich“ ist es auch nicht. Es liegt dann wohl meist an der Königin, dass diese eben aggressiv und bösartig ist von ihrem Gemüt her und diese Grundstimmung auf ihr gesamtes Volk überträgt.

In diesem Fall versucht ein Imker in der Regel, die Königin auszutauschen: Das aggressive Alpha-Bienentier wird gegen eine zarte, sanfte Königin ausgetauscht. Eine „zarte Königin“, so sagte mein „Honiglieferant“, eine sehr schöne Formulierung wie ich finde. Wenn dieses sanfte Oberhaupt es schafft, den Respekt seines Bienenvolkes zu bekommen, sprich es also nicht gleich von ihm aufgefressen wird, dann wandelt sich alles. Aus einem aggressiven Volk wird ein friedliches. Aus wütender Abwehr wird Sanftheit. Aus Anspannung, harmonische Geschäftigkeit.

Diese Geschichte hat mich berührt. Denn ist es nicht auch so im Leben? Bei den Menschen, in unserem Alltag. Ein universelles Gesetz, das so simpel wie schön ist.

Hab einen schönen Sonntag!
Alles Liebe, Deine Anni

Bildcredit: Brian Lewis on Unsplash.

2 Antworten auf „#SundayBliss: Eine zarte Königin

    1. Danke Dir, liebe Leni. 🙂 Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte … meine Woche war etwas „wild“. Ich finde diese Bienengeschichte auch so gut und lehrreich. Hoffen wir, dass die Entwicklung in diese Richtung geht … Liebe Grüße Deine Anni

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s